„JE WEITER DU ZURÜCK BLICKEN KANNST,
UMSO WEITER KANNST DU VORAUS SCHAUEN.“

Dr. Thomas Schwark, Direktor der Museen für Kulturgeschichte Hannover Dr. Rosenmarie E. Wallbrecht, Vorsitzende der Freunde des Historischen Museums e.V.
Blechdose „Sprengel Kaffee-Kola“, nach 1952

Dieser Satz von Winston Churchill belegt die Bedeutung eines historischen Museums, in dessen Zentrum die andauernde Auseinandersetzung mit Ereignissen und Entwicklungen vergangener Zeiten steht. Die Fragestellungen der Gegenwart kristallisieren sich an den historischen Objekten, an dem bis heute überlieferten Kulturgut. Eine solche Sammlung geschichtsträchtiger Exponate kann selbst nicht veralten, allerdings muss es immer wieder eine veränderte Herangehensweise geben, die neue Fragen aufwirft, um neue Erkenntnisse und Einordnungen zu erhalten.

Daher wird in unserem Haus jetzt ein zeitgemäßes, modernes Konzept der Präsentation umgesetzt, aufgebaut nach übergreifenden Themen wie Stadtentwicklung, Kleidung im Wandel der Zeit oder zur Bedeutung des Welfenhauses in der Geschichte unseres Landes.

Im Rahmen dieser Neuaufstellung können Sie Pate für „Ein Stück Hannover“ werden. Mit unterschiedlichen, einmaligen Beträgen ab 100 € unterstützen Sie die Präsentation kostbarer historischer Objekte von Plakaten über Gemälde oder Alltagsgegenstände bis zu Geräten und Möbeln. Schauen Sie einmal in unsere Schatzkammer

Tragen Sie bei zur Neugestaltung der ständigen Ausstellung im Historischen Museum Hannover. Werden Sie Pate eines dinglichen Zeitzeugen hannoverscher Geschichte.

Dr. Rosenmarie Elisabeth Wallbrecht
Vorsitzende der
Freunde des Historischen Museums Hannover e.V.

Puppeneckbadezimmer, 1930er Jahre

FÜR IHRE UNTERSTÜTZUNG MÖCHTEN WIR UNS HERZLICH BEI IHNEN BEDANKEN.

Neben einer namentlichen Urkunde und der Nennung als Pate an geeigneter Stelle im Museum bieten wir Ihnen entsprechend Ihrem finanziellen Engagement z.B. :

  • Berechtigung zum kostenfreien Besuch des ‚Patenkindes‘ für 1 Person für 1 Jahr
  • zusätzliche Freikarten für den Eintritt ins Historische Museum Hannover
  • Blick hinter die Kulissen in Magazine und Werkstätten mit unseren Kurator*innen
  • Baustellenführung mit Informationen zu den Umgestaltungsmaßnahmen aus erster Hand
  • anschließende Einladung zum Tee oder einen Empfang mit kleinem Imbiss und der Möglichkeit zum Austausch mit unseren wissenschaftlichen Mitarbeitern

Zur Auswahl Ihres „Patenkindes“ können Sie hier wie in einem Katalog blättern, die Objekte finden Sie in unserer „Schatzkammer“. Hier können Sie sich Ihr eigenes originales „Stück Hannover“ aussuchen und Wissenswertes darüber erfahren. Und natürlich können Sie jederzeit auch ohne Patenschaft für die Neueinrichtung unseres Museums spenden. Für alle finanziellen Zuwendungen erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenquittung. Zu weiteren Fragen nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir beraten Sie gern.

Viel Freude beim Stöbern in Hannovers Geschichte und herzlichen Dank für Ihr Engagement und Ihre Verbundenheit mit unserem Historischen Museum.

FREUNDE DES HISTORISCHEN MUSEUMS E.V.
PFERDESTRASSE 6 / 30159 HANNOVER
TELEFON: (0511) 16 84 21 38
E-MAIL: FHM-Patenschaften@Hannover-Stadt.de 

nach oben
Erstaunliche Objekte
1480 N. CHR.
URALTES OBJEKT:
DER
SIEBEN-MÄNNER-STEIN
90 MM
GANZ KLEINES OBJEKT:
DIE DOSE SPRENGEL
KAFFEE-KOLA
BÜRGERMEISTER-RAD
SKURILES OBJEKT:
KLAPPRAD „ESCORTE“
VON HERBERT SCHMALSTIEG