VM 039795

Ein Pkw aus Linden

Ein Stück Automobilgeschichte: Von 1924 (dem Erscheinungsjahr das legendären „Kommissbrots“) bis 1951 baute die Hanomag auch Personenwagen. Über Typ und Baujahr dieses Modells aus der Lindener Fahrzeugschmiede sind sich die Fachleute nicht ganz einig. Laut Inventarkarte des Museums handelt es sich um einen Hanomag 4/23 PS „Garant“ aus den Baujahren 1931 bis 1933. Mit einem Vier-Zylinder-Motor erreichte er eine Höchstgeschwindigkeit von 82 km/h. Insgesamt wurden bis 1938 in verschiedenen Ausführungen mehr als 35000 Exemplare gebaut. In dem Buch „Hanomag-Personenwagen – von Hannover in die Welt“ heißt es, das Fahrzeug sei erstmals 1931 als 3/17 auf den Markt gekommen und 1934, mit einem Vierganggetriebe versehen, in „Garant“ umbenannt worden. Ab 1948 versuchte die Hanomag vergeblich, noch einmal auf dem Pkw-Markt Fuß zu fassen Doch der „Partner“ gelangte nicht mehr in die Serienfertigung.

Maße (HxBxT): 162,5x361x144 cm Pate/Patin sein für: nach Vereinbarung!

Jetzt Objektpate werden Und ein Stück Hannover sichern
nach oben
Erstaunliche Objekte
1480 N. CHR.
URALTES OBJEKT:
DER
SIEBEN-MÄNNER-STEIN
90 MM
GANZ KLEINES OBJEKT:
DIE DOSE SPRENGEL
KAFFEE-KOLA
BÜRGERMEISTER-RAD
SKURILES OBJEKT:
KLAPPRAD „ESCORTE“
VON HERBERT SCHMALSTIEG