VM 021089

Symbol einstiger Königswürde.

Als 1866 die staatliche Selbständigkeit Hannovers endete und das Königreich zur preußischen Provinz wurde, verließ der bis dahin regierende blinde König Georg V. das Land. Hier hatte der kunstsinnige Monarch dem kulturellen und religiösen Leben wichtige Impulse gegeben sowie ambitionierte Schlossbauprojekte begonnen: Die romantische Marienburg bei Nordstemmen und das heutige Hauptgebäude der Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Universität gehören dazu. Fortan lebte er in Wien, ließ nicht ab von der Idee, erneut sein Königreich in Besitz zu nehmen und organisierte in Paris ein aus hannoverschen Flüchtlingen bestehendes Exilheer, die „Welfenlegion“. 1878 starb er unversöhnt und ruhelos in der französischen Hauptstadt; als Mitglied der englischen Königsfamilie wurde er nach London überführt und in Windsor Castle beigesetzt. Diese Krone schmückte seinen Sarg – eine Nachbildung der hannoverschen Königskrone von 1837.

Maße (HxBxT): 19x22x22 cm Pate/Patin sein für: 2000,00 €

Jetzt Objektpate werden Und ein Stück Hannover sichern
nach oben
Erstaunliche Objekte
1480 N. CHR.
URALTES OBJEKT:
DER
SIEBEN-MÄNNER-STEIN
90 MM
GANZ KLEINES OBJEKT:
DIE DOSE SPRENGEL
KAFFEE-KOLA
BÜRGERMEISTER-RAD
SKURILES OBJEKT:
KLAPPRAD „ESCORTE“
VON HERBERT SCHMALSTIEG