VM 038058

Auf ins Grüne – Der „Große Garten in Herrenhausen“

Dieses 1966 von Hanns Jatzlau gemalte Aquarell zeigt von einem erhöhten Standpunkt aus den Blick, der Längsachse folgend, über den Großen Garten.
Hecken, Bäume und Rasenflächen sind in abgestuften Grüntönen mit Schwarzbeimischungen gemalt, die Ornamente in den Rasenflächen des Parterres gelb und rot angelegt. Wege und Wasser der Graft „weiß“ – von der Farbgebung ausgespart. Links unten am Bildrand erkennt man die Kaskade, links oben sind in Umrissen der Leibniztempel und das Wilhelm-Busch-Museum sowie Andeutungen der Stadtsilhouette zu sehen.

Der „Große Garten“, entstanden ab dem 17. Jahrhundert, zählt zu den bedeutendsten Barockgärten Europas und ist das historische Kernstück der Herrenhäuser Gärten. Berggarten, Georgengarten und Welfengarten vervollständigen das Ensemble „Herrenhäuser Gärten“.

 

 

Maße (HxBxT): 33,8x79,4 cm Pate/Patin sein für: 100,00 €

Jetzt Objektpate werden Und ein Stück Hannover sichern
nach oben
Erstaunliche Objekte
1480 N. CHR.
URALTES OBJEKT:
DER
SIEBEN-MÄNNER-STEIN
90 MM
GANZ KLEINES OBJEKT:
DIE DOSE SPRENGEL
KAFFEE-KOLA
BÜRGERMEISTER-RAD
SKURILES OBJEKT:
KLAPPRAD „ESCORTE“
VON HERBERT SCHMALSTIEG