VM 044685,1

„Fair versichert“

Ein leicht gewölbtes Schild, das auf rotem Grund in weiß das Niedersachsenpferd zeigt. Dieses Schild der VGH (Versicherungsgruppe Hannover) ist in Anlehnung an die Schilder gestaltet, die als Zeichen der Mitgliedschaft in der Landwirtschaftlichen Brandkasse an den Häusern befestigt sein mussten. Gottfried Wilhelm Leibniz gab die erste Anregung zur Gründung einer Brandkasse in den hannoverschen Landen, die Georg Ebell – als Loccumer Abt und Vorsitzender der Landschaft im Fürstentum Calenberg-Grubenhagen – dann 34 Jahre nach Leibniz Tod aufgriff und 1750 die erste Versicherungseinrichtung, die „Brand-Assecurations-Societaet“, gründete.
Die Brandkasse war nie ein staatliches Unternehmen, es wurde von den Landschaften, d.h. den Nachfolgern der Ständevertretungen der ehemaligen Fürstentümer des Königreich Hannovers, getragen. Seit ihrer Gründung ist sie ist unverändert selbstständig und heimatverbunden, in jedem Sinne ein Teil der Landschaft. Unter dem Namen VGH schlossen sich 1957 die Landschaftliche Brandkasse Hannover und die 1918 gegründete Provinziallebensversicherung Hannover zusamme

Maße (HxBxT): 12,8x16,7 cm Pate/Patin sein für: 200,00 €

Jetzt Objektpate werden Und ein Stück Hannover sichern
nach oben
Erstaunliche Objekte
1480 N. CHR.
URALTES OBJEKT:
DER
SIEBEN-MÄNNER-STEIN
90 MM
GANZ KLEINES OBJEKT:
DIE DOSE SPRENGEL
KAFFEE-KOLA
BÜRGERMEISTER-RAD
SKURILES OBJEKT:
KLAPPRAD „ESCORTE“
VON HERBERT SCHMALSTIEG