VM 038057

Georgengarten mit Leibniztempel

Dieses Aquarell aus dem Jahr 1965 stammt von dem in Hannover lebenden Künstler Hanns Jatzlau:
Über abfallende und ansteigende Wiesen und einen Teich zwischen Bäumen hindurch Blick auf den Leibniztempel links und rechts auf eine Bogenbrücke.
Der Leibniztempel ist ein „Pavillonbau“, 1787-1790 errichtet zu Ehren des Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz.
Geschaffen wurde der Tempel nach einem Entwurf des hannoverschen Hofrates Johann Heinrich Ramberg und 1790 geweiht. Er stand ursprünglich auf einem Hügel auf dem heutigen Waterlooplatz, 1935/36 wurde der Tempel an seinen heutigen Standort im Georgengarten versetzt.

 

 

Maße (HxBxT): 33,6x53 cm Pate/Patin sein für: 100,00 €

Jetzt Objektpate werden Und ein Stück Hannover sichern
nach oben
Erstaunliche Objekte
1480 N. CHR.
URALTES OBJEKT:
DER
SIEBEN-MÄNNER-STEIN
90 MM
GANZ KLEINES OBJEKT:
DIE DOSE SPRENGEL
KAFFEE-KOLA
BÜRGERMEISTER-RAD
SKURILES OBJEKT:
KLAPPRAD „ESCORTE“
VON HERBERT SCHMALSTIEG