Klappkarte A5 "Am Kröpcke“

Historische Stadtansicht mit Café und Kröpcke-Uhr

2,20 €
2,20 €
inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Die Menge muss 1 oder mehr sein

Lieferung & Versand

  • Deutsche Post
    3,50 €
    Lieferung bis: 28.09.22

Am Kröpcke pulsierte der Verkehr in Hannover: Hier kreuzten sich 14 Straßenbahnlinien und zwei Reichsstraßen. Kein Wunder, dass hier 1931 die erste elektrische Verkehrsampel der Stadt aufgestellt wurde. Das Café Kröpcke war damals längst eine hannöversche Institution: 1869 als Café Robby gegründet, hat es 1885 der Oberkellner Wilhelm Kröpcke übernommen. Im Zweiten Weltkrieg wurde der orientalisch inspirierte Bau, der einem Pavillon auf der Pariser Weltausstellung 1867 nachempfunden war, zerstört. Der Name des Platzes blieb im Volksmund erhalten – und bald gab es hier auch wieder ein Café Kröpcke.

Klappkarte im Format DIN A5 mit passendem Umschlag
Porto mit der Deutschen Post (Stand 2022): 1,60 Euro

Limitierte Auflage

Nostalgische Grüße aus Hannover – nicht nur für Kaffee-Fans und Schleckermäuler